Aktuelles
Junge Union Neuwied nominiert Julian Kettemer für den Landesvorstand

· ·

23-jähriger Jurastudent soll auf Matthias Gröber folgen

Bei seiner letzten Sitzung hat der Kreisvorstand der Jungen Union (JU) Neuwied über die Nominierung eines Kandidaten für einen Beisitzerposten im JU-Landesvorstand beraten. Julian Kettemer wurde hierzu von den Vorstandsmitgliedern einstimmig nominiert. Der 23-jährige Jurastudent aus Woldert gehört als Schatzmeister auch dem geschäftsführenden JU-Kreisvorstand an. „Ich bedanke mich für meine Nominierung als Kandidat für den Landesvorstand und das in mich gesetzte Vertrauen. Gerade im kommenden Jahr mit dem anstehenden Bundestagswahlkampf würde ich mich sehr freuen, aktiv im Vorstand der Jungen Union Rheinland-Pfalz mitarbeiten zu können. Aber auch im Hinblick auf aktuelle Themen der Landespolitik und den Fehlstart der Ampelkoalition wird es Einiges zu tun geben. Es liegt mir am Herzen, den Interessen des Nordens von Rheinland-Pfalz auf Landesebene Gehör zu verschaffen.“, sagte er im Anschluss an die Abstimmung.

Der bisherige Neuwieder Vertreter im Landesvorstand, Matthias Gröber, hatte nach zwei Jahren nicht für eine weitere Amtszeit als Beisitzer kandidiert. „Ich bedanke mich bei Matthias für die Arbeit der vergangenen Jahre und freue mich, dass wir einen hervorragenden Kandidaten für die folgende Amtszeit ins Rennen schicken können“, so der Kreis- und Stadtverbandsvorsitzende Simon Solbach .
Neben der Vorbereitung des anstehenden Landestages befasste sich der Kreisvorstand noch mit der Planung kommender Aktivitäten. So wird die Junge Union Neuwied am 3. Dezember eine Informationsveranstaltung zum Thema „Rente“ mit Dr. Heinz Schmitz durchführen und freut sich auf viele interessierte Gäste (gesonderte Information folgt noch).

« Solbach gratuliert Paul Ziemiak zur Wiederwahl Julian Kettemer in den Landesvorstand der Jungen Union gewählt »